Snowboard-Lexikon


Falls ihr mir Ergänzungen oder Verbesserungen schicken wollt, dann bitte an:
Snowboard Forum

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


A

Alley Oop In einer Pipe kann an nicht nur talwärts, sondern auch bergwärts rotieren. Also eine Bs-Drehung in der Frontside Wall, wäre dann ein Backside Alley Oop.
Air Sprung im Allgemeinen



B

Backcountry Hinterland - meist unberührtes Powdergebiet.
Backside Fersenkante des Boards.
Backside Air Ein Air, bei dem man mit der vorderen Hand kurz hinter das vordere Bein der Backsidekante grabt.
Backside Rotation Eine Drehung, bei der man den Rücken Richtung Tal dreht. D.h. bei einem Regular-Fahrer dreht man sich im Uhrzeigersinn ins Tal.
Backside Turn Eine Kurve auf der Backside Kante.
Backside Wall Die linke Wall für einen Regular-Fahrer (Sicht von oben).
Bail Sturz / Slam
Boardercross Ein Contest / Rennen und Parcour, bei dem mehrere Fahrer gleichzeitig antreten. Es gibt Airs und Steilkurven in einem Rennen.
Bonen Das vordere Bein im Sprung durchstrecken.



C

Cab(allerial) So nennt man jede Switch Fronttside Rotation. Jedoch verzichtet man hier die Grabnezeichnung nach der Switchregelung umzudrehen.
Carven Einen Turn nur auf der Kante fahren. Nennt man auch geschnittenen Schwung und man ist oft in der lage den Schnee mit der Hand zu berühren.
Coping Oberkante der Halfpipe.



D

Double - Grab Bei einem Double - Grab, grabt man mit beiden Händen ans Brett.
Drop - In Einfahrt in etwas, meistens Halfpipe.
Duckstance Entenstellung der Füße - vordere Bindung ist Richtung Nose und hintere Bindung Richtung Tail gerichtet. Erleichtert das Fakie fahren.



E

Edge Stahlkante



F

Fakie Falschrum bzw. Rückwärts fahren. Regular wird Goofy und Goofy zu Reg.
Fakie Ollie Im Fakiefahren einen Olli springen, der aber genauso gesprungen wird, wie der normale Ollie. D.h. man springt gegen die Fahrtrichtung.
Falllinie Kürzeste Line zwischen höchstem und tiefstem Punkt.
Fangriemen Seil oder Riemen der das vordere Bein mit der Bindung verbindet. Es soll verhindern, dass das Board abhaut. Auch Leash genannt.
Flat Mitte der Halfpipe (sehr flaches Stück).
Flex Längsbiegeeigenschaften des Bretts.
Frontloop Vorwärtssolto.
Frontside Zehenkante.
Frontside Grab Sprung bei dem die hintere Hand an die Zehenkante grabt.
Frontside Rotation Eine Rotation, bei der man den Bauch ins Tal dreht. D.h. alle Regularfahrer drehen sich hier gegen den Uhrzeigesinn.
Frontside - Turn Schwung / Kurve der / die auf der Zehenkante gefahren wird.
Freeride Snowboarden abseits der Piste. Meist mit Powder (Tiefschnee) verbunden.
Freestyle Snowboarden, bei dem die Tricks im Vordergrund stehen. Das kann Pistenfreestyle oder Halfpipe fahren oder stylen im Park sein.
Fun Box Eine Box, die von vier Seiten mit vier Kickern oder Ramps befahren werden kann. Dazu wird damit auch eine Box zum jibben bezeichnet.
Fun Park Künstlich angelegtes Gelände zum Freesytylen.



G

Gap Eine Art Lücke die übersprungen wird. Das kann eine Schlucht, eine Straße oder ein Transfer sein.
Gegenrotation Wenn bei einem Schwung von der Kurvebrichtung mit dem Körper entgegengedreht wird. (Gilt als unsauber und falsch.)
Goofy Rechtes Bein ist des vordere Bein auf dem Board.
Grab Griff an das Brett.
Grind "Rutschen" / Sliden über Gegenstände wie z.B. Rails, Baumstämme, Bänke, Tische u.v.m.



H

Halfpipe "Halbes Rohr" - künstlich angelegte Rinne zum freestylen.
Handplant Handstand auf der Coping.
Highback Bindungsteil - Ist an der Ferse angebracht und erhöht den Halt nach hinten.



I

Indy Eine Grab, der nur in Verbindung mit einer Backside Rotation "Indy" genannt wird. Hier grabt ihr mit der hinteren Hand an die vordere Kante.
Inserts Gewinde im Brett für die Verschraubung der Bindung.
Invert Trickbezeichnung für die Tricks, die mit dem Kopf nach unten durchgeführt werden.



J

Japan Air Ein Mute Grab, jedoch greift ihr um eurer vorderes Bein herum. (Erfinder: Tony Hawk)
Jibben Überbegriff fürs Sliden, Nosepresses usw.. Beim jibben versucht man ein Hinderniss oder einen Gegenstand mit dem Snowboard zu berühren oder darüberzusliden.



K

Kanten Stahlkanten an der Boardunterseite. Dienen zum besser "Grip" in Kurven und zum bremsen.
Kicker Rampe / Snanze die zum Springen dient.



L

Late Nennt man Tricks die relativ spät durchgeführt werden. Z.B. kurz vor der Landung.
Lien Air Ein Method in der Frontside Wall. Sieht aus wie ein gespiegelter Backside Air bzw. Method. Erfinder: Neil Blender (Neil gespiegelt = Lien).
Lip Eine Art Coping.
Liptricks Tricks die auf der Coping oder anderen Kanten durchgeführt werden.



M

Manual kommt vom Skateboarden. Man nennt so z.B. Tail oder Noserides. D.h. man fährt nur auf der Nose oder auf dem Tail. Wird oft auf Funboxes gemacht.
McTwist Inverted Backside 540 - Erfinder: Mike Mc Gill.
Melon(cholly) Die vordere Hand grabt backside, wie beim backside grab, doch hier boned man das vordere Bein.
Method Man grabt mit der vorderen Hand an die Backside Kante (wie Backside Grab), wobei es hier auch möglich ist, vor die vordere Bindung zu graben. Dazu müsst ihr beim Method stark tweaken (man geht stark ins Hohlkreuz).
Mute Grab Die vordere Hand grabtzwischen die Bindungen an die Zehnenkante.



N

Nose "Nase" / Spitze des Boards.
Nosebone Beim Nosebone drückt man das vordere Bein durch.
Nosegrab die vordere Hand grabt an die Nose.
Noseroll Pistentrick, bei dem man sich 180 über die Nose "rollt" / dreht.



O

Obstacle Hindernis - meist künstlich in Parks errichtet.
Ollie Sprung wie im Skateboarden. Man springt übers Tail ab und zieht die Nose in die Luft.
One-Footer Tricks bzw. Sprünge, bei denen nur ein Fuß in der Bindung steht. Meist ist der hintere Fuß nicht festgeschnallt.



p

Pipe Halfpipe.
Pipe Dragon Zusatz für Pistenraupen, der das Shapen von Pipes vereinfacht.
Powder Pulverschnee.
powdern Rides im Pulverschnee. Dabei verlagert man meistens das Gewicht auf das hintere Bein, damit die Nose etwas hochkommt.
Pro Snowboardprofi.



Q

Quaterpipe Eine meist künstlich angelegter Kicker / Ramp, welche aus einer halben Halfpipe (nur ein Wall) besteht. Wird oft für High Air Contest verwendet.



R

Rail Auch Handrail genannt. Eine Stange die meist aus Metall besteht und zum sliden benutzt wird.
Ramp Kicker / Schanze.
Regular Linkes Bein ist des vordere Bein auf dem Board.
Roastbeef Man grabt mit der hinteren Hand zwischen den Beinen durch an die Fersenkante.
Rollerfahren Übung bzw. Fortbewegung im flachen Terrain. Man hat das vordere Bein in der Bindung und schiebt sich mit dem hinteren Bein an.
Rotation Drehung / Drehbewegung.
Rutschpad Gummistück zwischen den Bindungen. Soll das Wegrutschen des hinteren Beines beim Lift - und Rollerfahren verhindern.



S

Setback Die Inserts sind Richtung Tail versetzt.
shapen Formen und Aufbauen bzw. Instandhalten von Hindernissen.
Slam Sturz / Bail.
Slide Rutschen mit dem Board. Meist über Rails oder andere Hindernisse.
Slopestyle Freestylewettbewerb, auch Freestyleparcours bei dem jeder Rider seine Eigene Line, je nach Fähigkeit wählen kann. D.h. es ist jedem Fahrer möglich verschiedenen Kicker oder Rails etc. zu wählen.
Spin Drehungen um die Körperlängsachse.
Stalefish Die hintere Hand grabt zwischen die Bindung an die Fersenkante.
Step-In Bindungssytem in das man nur hineinsteigen muss um fest in der Bindung zu stehen.
Stylen Kurzform von Freestylen, also Sprünge, Slides etc.
Switch Fakie angefahrene Tricks, die aber nicht durch ein Fakie Ollie eingeleitet worden sind.



T

Table Tisch oder tischähnliches Hindernis im Funpark. Ähnelt einer Funbox.
Tail Hinteres Teil des Boards.
Tailbone Das hintere Bein wird durchgestrekt.
Tail Ride Fahrt nur auf dem Tail des Boards.
Tailroll Pistentrick, bei dem man sich 180 über das Tail "rollt" / dreht.
Trick Mmmmh schwer zu beschreiben. Ich würde sagen ein Trick ist eine kunstvolle Bewegung auf dem Snowboard. ;-)
Tuning Boardpflege. Wachsen, Kanten schleifen etc.
Turn Richtungsänderung / Kurve / Schwung.
Tweak Damit bezeichnet man das Verdrehen des Körpers während eines Sprungs. Wird häufig als Stylemittel verwendet.



U

Umkanten Kantenwechsel während eines Turns.



V

Vert Wall der Pipe, also der vertikale Bereich.
VS-Gerät Suchgerät mit dem man bei einem Lawinenunfall der Verschütteten finden kann.



W

Wachs Dient der Boardpflege. Erhöht die Gleiteigenschaften des Belags.
Wall "Wand" der Halfpipe.



X

X Leider kenn ich keinen Begriff mit "X". Doch falls euch etwas einfällt, mailt mir...



Y

Y Leider kenn ich keinen Begriff mit "Y". Doch falls euch etwas einfällt, mailt mir...



Z

Z Leider kenn ich keinen Begriff mit "Z". Doch falls euch etwas einfällt, mailt mir...


  




© Timm Rössel 2004